Unfallrisiken im Herbst

Die Blätter fallen von den Bäumen, es wird spürbar kälter und die Tage kürzer – es ist Herbst. Der Herbst zeigt sich in all seinen Fassetten und beschert uns schöne Tage, aber auch schwierige. So kann bereits nasses Laub auf dem Gehweg und der Straße zur Unfallgefahr werden, wenn man nicht aufpasst und ausrutscht. Häufig sind Prellungen und Verstauchungen die Folge. Und auch wenn es in der Sonne noch angenehm warm ist, so kann man durch falsche Kleidung schnell unterkühlen.

 

Was ist eine Verstauchung?

Eine Verstauchung ist eine Überdehnung eines Bandes oder einer Gelenkkapsel. Diese Form der Verletzung bringt Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Schwellungen mit sich. Häufig sind Arme, Schulter sowie Beine und Füße betroffen.

 

Was kann man gegen eine Verstauchung machen?

Zunächst sollte man die Bewegung beenden und das betroffene Körperteil schonen. Gegen die Schwellung hilft am besten Kälte. Eine Kühlung der betroffenen Stelle sollte höchstens 15-20 Minuten am Stück sein. Eine Kühlung kann 2-3 Mal wiederholt werden. Auch ein Druckverband hilft gegen die Symptome.

 

Was ist eine Prellung?

Eine Prellung ist im Grunde eine Quetschung von Gewebe und geplatzten Blutgefäßen. Diese Verletzung ist oft sehr schmerzhaft und sorgt für eine Schwellung, zum Teil für Blutergüsse und ist sehr Druckempfindlich.

 

Was kann man gegen eine Prellung machen?

Auch hier gilt wieder: Bewegung beenden, Kühlen, ein Druckverband anlegen und schonen.

 

Was hilft gegen eine Unterkühlung?

Zunächst sollte man die richtige Kleidung zur Witterung und den Temperaturen wählen. Ein Blick auf die Wettervorhersage des Tages lässt ahnen, wie stark die Temperaturen fallen können, ob es Regen gibt oder sehr windig wird.

Auch wenn die heutige Zeit schnelllebig und stressig ist, Pausen in warmen Räumen und Heißgetränke (am besten ohne Alkohol) helfen.

 

Euer Team von sanitätsdienst-hamburg.de

Sommerzeit ist Wespenzeit 


Kaum isst man im Sommer lecker Speisen unter freiem Himmel gesellen sich schnell ein paar Wespen hinzu. Viele Menschen haben Angst oder sind genervt von diesen fliegenden Insekten und provozieren durch ihre Handlungen einen Angriff der Wespe.

Investitionen ermöglichen eine zeitgemäße Ausstattung

 

Durch Investitionen können unsere Einsatzkräfte auf neues Sanitätsmaterial zurückgreifen. Wir verfügen jetzt über eine zeitgemäße Ausstattung. So wurden weitere Defibrillatoren, Rucksäcke sowie eine Notfalltasche für Pädiatrische Notfälle angeschafft. Ebenfalls neu wurde ein Faltzelt und ein Banner angeschafft somit können wir nun noch besser Wetter unabhängig Patienten versorgen.

#wirfüreuch #sanitätsdienst #Hamburg

Seite 1 von 2

© 2015-2018 sanitaetsdienst-hamburg.de